Vorgeschichte

Wie alles begann:

Anfang 2012 habe ich mir am linken Unterarm einen Spruch tätowieren lassen „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren“.
Aus persönlichen Gründen habe ich mich entschieden, schweren Herzens, dieses Tattoo entfernen zu lassen.

Diese Entscheidung habe ich Anfang März getroffen. Das Tattoo muss aber spätestens in fünf Monaten komplett entfernt sein …

Nachdem ich mich über verschiedene Methoden informiert und auch einen Hautarzt in meiner Umgebung aufgesucht habe, entschloss ich mich zur Laser-Behandlung.

Ein weiteres Gespräch mit einem Arzt in meiner Umgebung nahm mir die Hoffnung, dass das Tattoo binnen dieser Zeit komplett entfernt werden kann. Also informierte ich mich mittels Internet, wie ich das in der kurzen Zeit schaffen könnte.

Dann fand ich einen Arzt in Nürnberg, der den neuen PicoSure™ Laser besitzt und das Tattoo innerhalb der Frist entfernen kann.

Über Telefon, E-Mail und Bilder stellte ich den Kontakt her und bekam das Angebot.

Nd:YAG-Laser:
10-15 Sitzungen zu je ca. 75 €, Dauer ca 1 1/2 Jahre

PicoSure™ Laser:
4-6 Sitzungen zu je ca. 300 €, Dauer ca 5 Monate

Damit stand fest, teurer Spaß, aber das ist es mir wert!

Termin vereinbart, ab nach Nürnberg mittels Bayernticket. Dort angekommen, wurde ich sehr gut beraten über Risiken und Nebenwirkungen, Art und Dauer der Behandlung, Pflege nach dem Lasern und alles was dazu gehörte.

↳ Meine erste Behandlung – Lasst das Lasern beginnen!

101 Gedanken zu „Vorgeschichte

  1. Hallo, sehr interessanter Blog. Ich bin Geschäftsführer eines Tattoo Studios, unsere Kunden kommen eigentlich zu uns um ein Cover Up machen zu lassen, wir haben uns aber jetzt auch dazu entschlossen Lasern mit anzubieten.
    Der Picosure scheint mir eine gute Wahl zusein, er ist modern und im Internet kusieren bis jetzt noch keine bedenken gegen dieses Gerät aber ist er auch wirklich die 300 Euro pro Sitzung wert???
    Angegeben sind 3-5 Sitzungen, wie man beim Michi sehen kann wurden es 11 und nach den meisten Behandlungen konnte man keinen Unterschied sehen.
    Ich weis nicht wie viele das von euch wissen, der Picosure kostet knapp 250.000 Euro, deswegen auch der recht hohe Sitzungspreis.

    Schauen wir uns den ND YAG LASER mal an, er sieht halt meistens nach nichts aus aber scheint seine Arbeit auch zuverrichten. Im vorfeld weis man hier schon 10-15 Sitzungen aber in den meisten Fällen nur zu 100-150 Euro pro Sitzung. Nach meiner Internetrecherche zu Urteilen, liegt sehr viel an der Hauptbeschaffenheit, der Art des Tattoos, Profi oder Stümper und der kühlung beim Laservorgang und der nachbehandlung.
    Deswegen haben wir uns für einen ND Yag Laser entschieden um den Kunden nicht Arm zu machen bei selbem Erfolg nur nach mehr Sitzungen.

    Meine Frage an euch: Was haltet Ihr von einem Pauschalangebot, z.b. kleines Tattoo 1000 Euro, mittleres Tattoo 1500 Euro (so wie das von Michi) und großes Tattoo 2000 Euro. Es muss ein zufriedenstellendes Ergebnis errreicht werden das vor beginn der Behandlung besprochen wurde.

    Was haltet Ihr von so einem Angebot das ich meinen Kunden anbieten möchte?

    Danke fürs lesen, wünsche euch einen schönen Tag. Gruß Micha aus Franken

    1. Hallo Micha,

      ich komme aus Nürnberg und wohne jetzt ca. 20km nördlich von Nürnberg auf dem Land. Ich stehe noch ganz am Anfang … habe mir im März 2015 ein polynesisches Tattoo in Erding stechen lassen (ca. 25cm lang und 20cm breit) … wie für diese Tattoos üblich sehr viele Linien und dunkle Stellen … ich bin sehr unglücklich damit obwohl ich es mir 3 Jahre überlegt habe … 🙁 irgendwie kann ich es einfach nicht mehr sehen ich würde mich auch nie wieder tätowieren lassen das weiß ich jetzt … aber leider zu spät … Meine größte angst sind die Narben … das wäre noch schlimmer für mich als das tattoo .. aber man weiß nie ob welche bleiben oder? Außerdem kommen dann noch die Kosten … eine pauschale wäre mir wohl das liebste bis es engem vollständig weg ist. Es würde mir helfen mal life eine entfernte voll verteilte Tätowierung zu sehen … kannst du mir mit meinem Problem weiter helfen?

      LG aus Franken

      1. Hallo Maria, wie es dir Michi schon geschrieben hat gibt es hier keine Garantien zwecks Narben.
        Erfolge sind wahrscheinlich nach 10-15 Behandlungen sichtbar, man kann sowas nicht voraus sagen man muss das probieren.
        Viele unserer Tattoo Kunden haben solche Probleme wie du gerade altes dunkles Tattoo aber zu 99% sollen wir nur an Lasern ca. 5-10 Behandlungen danach ein hübsches Cover Up setzen.
        Problem bei deinem es soll ganz weg sowas kann man schlecht garantieren.
        Sobald wir soweit sind werde ich hier noch mal einen Bericht schreiben dann kannst du dir ja mal überlegen ob du mal auf Coburg kommen magst.
        Gruß Micha aus Franken

  2. Hallo zusammen,
    ich bin gerade ziemlich verzweifel. Habe mir vor einigen Tagen ein Tattoo stechen lassen. Ich hatte mir die Sache zwar gut überlegt und war auch überzeugt davon…nur jetzt komm ich damit leider überhaupt nicht klar. Das Schlimme ist, das es auch noch in Lila und Schwarz ist. Schwarz soll ja ganz gut weg gehen, nur Lila wohl nicht lt. diversen Seiten. Hat hier jemand Erfaheungen, ob dies mit dem Picosure Laser funktioniert? LG, Andrea

    1. Hey Andrea,

      puhh so schnell umentschieden …
      Ob Lila auch so gut entfernt werden kann, weiß ich leider nicht. Du kannst dich ja mal bei einem Arzt in deiner Nähe erkundigen.

      LG Michi

      1. Hey Michi, danke für die schnelle Antwort. Ja, leider gefällt es mir halt überhaupt nicht, und ich ärgere mich von Tag zu Tag mehr.

      2. Hey Michi,
        ich wollte dir nur schnell den Stand von meinem lila/schwarz Tattoo mitteilen. Ich hatte einen Termin beim plast. Chirurg und werde mir das Tattoo ausschneiden lassen und somit ist es zu 100% weg. Dieser Vorgang wird oft gewählt um Laser/Misserfolge zu meiden. Mein Tattoo ist 10 cm. lang und 7 cm. breit. Es wird in zwei ambulanten OPs entfernt. Da die Haut ja sehr dehnbar ist, fehlt das Stück auch nicht. Das einzige was bleiben wird, ist eine dünne Narbe, aber damit kann ich leben. Ich kann diesen Vorgang echt nur jedem empfehlen. Ist sicher, das Tattoo ist komplett weg und geht schnell.

        1. Hallo Andrea, ich wollte mal fragen wo du das machen lässt und wie sich die Kosten belaufen. Wenn du das schon hast machen lassen bin ich natürlich auch an deiner Erfahrung interessiert! Liebe Grüße

          1. Hallo Fanny,
            ich hatte die erste OP am 01.08. Schmerzen hatte ich überhaupt nicht, auch nicht an den folgenden Tagen. Obwohl die Haut natürlich unter Spannung genäht wurde, ist die Narbe nur ca. 1,5 mm breit, also wie ein Strich mit einem dünnen Stift. Das einzige was ich an den ersten Tagen natürlich gemerkt hab war, dass die Haut etwas spannt, was aber nicht schlimm war. Was die Kosten betrifft, werde ich ca. 1.000 Euro bezahlen. In Behandlung bin ich in Bad Wildungen bei einem plast. Chirurgen. Da gibt es nur einen, daher bei Interesse leicht zu finden.
            LG, Andrea

        2. Hallo Andrea und alle Mitleser,
          wollt mich bei dir und dem Blogposter einfach mal ganz fett bedanken.
          Auch eine Jugendsünde mit Alk und verspultem Kopf das mich jetzt schon bald 25 Jahre begleitet stechen lassen.
          Denke wie die meisten, erst ans überstechen gedacht- auch sehr coole Motive gefunden, aber dann auf das Asi Tattoo von früher aufbauen und wie findet man dann in 10 Jahren dieses jetzt als so geil empfundene Motiv noch.
          Auf der Suche nach Alternativen bin ich dann u.a. auf diesen Beitrag gestoßen und so wirklich überzeugend nach sovielen Laserbehandlungen ist das Ergebnis ja nun leider nicht. Außerdem dieser lange Zeitraum; die Kosten und ewig ohne Sonne und Sauna-> Hilfe ich sterbe!!!
          Tja und dann den Beitrag hier von Andrea gelesen (bzw. meine Freundin hat ihn zum Glück noch entdeckt, ich hätte ihn wohl noch überlesen..(
          Direkt beim besten Chirugen in meiner Nähe angerufen, am nächsten Tag um 8 Uhr einenTermin zur Beratung bekommen und genau eine Woche später den Op Termin;
          Mein Tattoo war ungefähr gleich groß wie das von Andrea; nur in schwarzer Farbe und auf dem rechtem Oberarm
          Eine Stunde und 15 Minuten OP (nur ein Termin!!!); auch jetzt, 1Tag danach nur leichte Schmerzen bei bestimmten Bewegungen und natürlich etwas Spannung; in 10 Tagen werden die Feden gezogen und das ganze wie gesagt in nur einer OP für 500 Euro!!!…
          Danke Liebe Andrea, danke liebes Internet, danke lieber Gott

          1. Hallo Ingo ich habe eine Frage wo hast du es machen lassen…Den in meiner Nähe kenne ich keinen. Will mein Tattoo auch weg haben habe es auf den rechten Oberarm eine Sitzung habe ich hinter mir war in Bochum fanden es naja. Sind aber auch heftige schmerzen für mich persönlich aber auszuhalten doch ich habe angst das es am Ende nicht klappt. Er meinte auch ich brauche 4 Behandlung noch. Habe ganz viele kleine Blasen und auch eine große aber die meinen das normal. Behandlung an sich war Vill 10 min. Zusammen. Doch wenn ich lese man kanns auch weg schneiden bin ich am überlegen einmal durch und fertig . deshalb wäre lieb wenn ich die Adresse kriegen könnte. LG Katharina

          2. Hallo Katharina,

            so, nun erstmal ein kleines Update zu meiner Anti-Tattoo Geschichte:
            Ich hatte vor einer kanppen Stunde meinen Termin zum Fäden ziehen gehabt… und was soll ich sagen, ich bin absolut Happy mit dem Ergebnis!!! Die Narbe ist jetzt schon viel kleiner als ich befürchtet habe und sieht jetzt schon sehr unauffällig aus 🙂

            Ich muss dazu sagen, dass der Arzt bei dem ich war mir gleich bei der Erstbesprechung drei verschiedene Behalungsmethoden Vorgeschlagen hat:

            1) Zweimal schneiden und zumsammennähnen(denke ähnlich wie bei Andrea), damit die Narbe hinterher etwas dünner wird.
            2) Das einsetzten von einem Hautexpander das die Haut elastischer wird und dann nach 2 Monaten oder so mit dem Hautüberschuss das Tattoo entfernen und wieder zusammennähen, diese Methode ist wohl gerad bei größeren Tattoos sinnvoller
            3) die Methode die ich gewählt habe, nähmlich einmal schnippschnapp und nähen in einer Sitzung und dann nach ca. 10 Tagen die Fäden ziehen.
            Ich habe mich für diese schnellste (3.)Methode entschieden, da ich das Tattoo einfach schnell entfernt haben wollte und ich finde, dass eine kleine Narbe ja sogor für Charakter stehen kann und da dann mit Sicherheit hinterher keiner fragt, ob da ein Asi-Tattoo entfernt wurde…

            Der Dr. ansich hat mir von Anfang an einen super professionellen und sympatischen Eindruck gemacht und ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt!
            Ich denke, über 50 Bewertungen mit einer Note von 1,0 in einem Ärzte Bewertungsportal spricht da auch für sich. Da ich selbstständig bin, weiss ich nur zu gut, dass es sonst eigentlich immer einzelne Kunden gibt, welchen man egal wie professionell man arbeitet es einfach nie ganz recht machen kann.

            Der Arzt bei dem ich war hat seine Niederlassung in Bayern im Allgäu, also wohl nicht der näheste Weg von dir.
            Allerdings gibt es ja schon recht günstige Zugtickets und du könntest ja bestimmt schon in einem Vorabgespräch per Telefon bzw. per Email die Eckdaten abklären.

            Wenn das für dich eine Option ist kann ich dir auch gerne anbieten, dass du für den Zeitraum unsere Couch im Wohnzimmer nutzen darfst, damit du dir schonmal die Unterkunftskohle sparen kannst.
            Vielleicht kann man dann ja sogar schon auf eine Tattoolose-Katharina anstoßen, grrr 😉

            Habe eben auch schon mit dem Arzt gesprochen und er hätte natürlich nix gegen eine Weiterempfehlung und weitere Patienten in diesem Behandlungs-Bereich.

            Schreib mir doch einfach privat eine Email, dann schick ich dir die genauen Daten von dem Arzt, den Bewertungsplattformlink und kann dir ggf. auch weitere Fragen beantworten…

            Email: ingossuper@web.de

            (Auch andere Interessierte, welche in diesem Kommentarbereich mitlesen, können mich gerne unter dieser Email für Fragen kontaktieren…)

            Wünsche dir und allen anderen so viel Glück wie mir bei der Entfernung Eurer Tattoos…
            Beste Grüße
            Ingo

          3. Hallo Ingo

            ich habe ebenfalls ein ungeliebtes tattoo, welches ich entfernen lassen möchte. Leider ist es auf meinem Oberschenkel und misst eine stattliche Größe von ca. 18 x 13 cm. Meine Hoffnung besteht darin, dass es trotz der Größe mit Hilfe eines hautexpanders entfernt werden kann. Aus diesem Grund bitte ich dich mir den Namen deines Chirurgen mitzuteilen. Auch andere, die meinen Kommentar lesen und einen Chirurgen (möglichst in Bayern) kennen, dürfen mir dies gerne mitteilen. Meine Mail-adresse ist: sellyteimi@gmx.de
            Vielen Dank für eure Hilfe!

          4. Hallo Ingo, das freut mich echt sehr, dass du nun wieder frei von Farbe bist und das in nur einer OP. Da meins an der Wade ist, und hier mehr Spannung aufgrund der Muskeln ist, sind es bei mir zwei Termine. Ist dem Doc so lieber, somit bleibt die Narbe schön dünn. Fäden mussten bei mir keine gezogen werden, da die Nähte intrakutan gemacht wurden. Ich sehne den Tag herbei, wenn ich es auch los bin.
            Viele Liebe Grüße

  3. Hallo Michi, wie ist denn der Aktuelle Stand?
    Auf deinem letzten Bild sieht man ja so helle Stellen, gehen die dann mit der Zeit wieder weg?
    Ich stehe leider nun auch vor diesem Schritt womit ich in meinem Leben nie gerechnet hätte, habe mir erst vor zwei Wochen ein Tattoo auf den Unterarm machen lassen, was fast den kompletten Unterarm betrifft aber leider ist das alles ganz anders geworden als gewollt und ich kann damit einfach nicht leben und somit war ich gestern auch in KN bei dem Herr Baumgärtner der auch einen Pico Laser hat und naja er war natürlich nur Positiv, ach das geht nach 5 mal weg und ohne Narben usw. Er hat dann auch eine kleine Stelle gelasert und ja von der Schattierung ist so gut wie nix mehr zu sehen aber die schwarze Linie natürlich schon noch, die die eigentlich auch am schlimmsten an der ganzen Sache sind. Jetzt habe ich natürlich angst, geht es auch wirklich weg, brauch ich dann am ende auch 10 oder mehr Behandlungen, wie sieht meine Haut danach aus??? Weißt du ob der Spectra Laser das gleiche ist wie der Pico Laser??
    Danke schon mal. lg

    1. Hey Caro,

      Also meine weißen Stellen werden bis jetzt nur sehr sehr langsam dunkler. Ich denke auch nicht, dass diese irgendwann verschwinden.

      Hm ob 5 Behandlungen reichen, kann vorher niemand sagen. Ist aber meiner Meinung nach knapp bemessen. Wobei man bei mir sagen muss, ich hatte zu kurze Pausen zwischen den Behandlungen.

      Leider habe ich mit dem anderen Laser keine Erfahrungen sammeln können.

      Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

      LG aus dem Urlaub,

      Michi

  4. Danke für deine schnelle antwort. Das beruhigt mich ja schon mal. Noch eine frage. Wie hast du dein tattoo eigentlich vor der sonne geschützt. Bis jetzt hab ich es immer mit kleidung bedeckt aber wenn jetzt hoffentlich bald mal ein paar warme tage kommen schwitz ich mich ja mit langarmpullis kaputt überhaupt weil ich beruflich viel draussen bin. Ich dachte dran es die ersten zwei drei wochen bis es einigermassen verheilt idt mit einem ppflaster zu schützen und danach mit hoher sonnencreme. Wie gesagt ganz auf sonne verzichten wird nicht klappen und man will ja vielleicht bei schönem wetter mal ins freibad oder so. Welche erfahrungen hast du damit gemacht. Und hast du tips.

    1. Habe einen Verband darüber gemacht mit einem kleinen Stück schwarzen Stoff, der die Sonne abhält. Das hat meine Ärztin mir damals mitgegeben. Wenn es verheilt war, habe ich 50er Sonnencreme verwendet, um es von der Sonne zu schützen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.